die nächsten Veranstaltungen:

Fr. 14.12.2018 • 20:00 Uhr
Theater Flunderboll
Der Messias
Details • bereits ausverkauft!

Sa. 15.12.2018 • 17:30 Uhr • im ZWO
Jan Forster
"Volle Lotte - und bei Sinnen..."
DetailsKarten kaufen



facebool Twitter gplus Kulturkurier

Die 17. Lange Nacht der Theater

Das Wiesel

Die Close-Up Lounge

präsentiert hautnahe Zauberei

Die Close-Up Lounge

Der Initiator des ZauberSalons und der Close-Up Lounge Hannover verbindet Zauberei mit Theater und hat oft seine ganz eigene Sichtweise auf die Dinge. Deshalb muss man bei ihm immer auf alles gefasst sein.

Neben Zauberei zeigt er auch wundersame, artverwandte Sparten der Unterhaltungskunst. So gehört er zu den wenigen Künstlern in ganz Deutschland, die das 300 Jahe alte Troublewitt, eine Art Papierleporello wieder zum Leben erweckt und mit ihm ganze Spielfilme zeigt.

Homepage: www.das-wiesel.de

Der Vorverkauf
der Bändchen läuft ab dem 13.04. an der Kasse im Schauspielhaus. Restkarten sind an der Abendkasse (ab 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn) zu erhalten.

Die Lange Nacht der Theater
entstand in Hannover. Am 27. April 2002 vereinten sich 16 Bühnen in Hannover zur bundesweit ersten "Langen Nacht der Theater".

Initiator war das Schauspiel Hannover unter dem damaligen Intendanten Wilfried Schulz. Zusammen mit der Landesbühne und dem Kulturamt der Stadt Hannover übernahm man die Organisation und Koordination des Mammutprojekts. Von Anfang an dabei war auch der Shuttle-Service der üstra.

Das Wiesel
ist seit 2006 Mitglied im Magischen Zirkel von Deutschland und organisiert seit 2008 den ZauberSalon Hannover. Er gehört zum Ensemble des Crunchy-Quintett Variétés und zum Lindenblüten-Variété und steht Solo mit dem Programm "Zauberei und anderer Unsinn!" auf der Bühne.

Foto: Heiko Wiese

Termine:    

zur Zeit nicht im Spielplan


Durch einen Klick auf das Bild können Sie das Pressebild in Druckqualität (300 dpi) offnen bzw. speichern.
(Rechte Maustaste: Ziel speichern unter... / save link as...)