die nächsten Veranstaltungen:

Fr. 27.04.2018 • 20:00 Uhr • Premiere
Theater Flunderboll
Ein ganz gewöhnlicher Jude
DetailsKarten kaufen


Sa. 28.04.2018 • 20:00 Uhr
Theater Flunderboll
Ein ganz gewöhnlicher Jude
DetailsKarten kaufen



facebool Twitter gplus Kulturkurier

die Veranstaltungen

25.05.2018
Freitag
20:00 Uhr
im ZWO

Karten kaufen

Barbara Schlüter
Ausgerechnet zum Feiertag
Historische Mord(s)geschichten

"Ausgerechnet zu Ostern", flüsterte sie, die tödlichen Folgen des Kusses von Judas und die Ironie des Schicksals schossen ihr noch durch den Kopf, bevor sie in Ohnmacht fiel.

In Hannover und der weiten Welt ist man um 1900 nicht sicher vor ungewöhnlichen Mord(s)geschichten. Brenzlige Situationen häufen sich ausgerechnet zu den Feiertagen. Es trifft Ehepaare, Maler, Sucher nach einer heiligen Quelle, eine uneheliche Welfentochter - gerät selbst Kaiser Wilhelm II. in Gefahr?

Mehr Informationen

Eintritt 12 Euro
ermäßigt 8 Euro


26.05.2018
Samstag
20:00 Uhr

Karten kaufen

hebebühne Hannover
Heidenspaß
Eine Revue für Leicht-, Gut-, Un- und Andersgläubige

Angesichts von Dschihad, Anschlägen und Mißbrauchsskandalen sollen wir trotzdem vor allem auf die religiösen Gefühle der Gläubigen Rücksicht nehmen. "Heidenspaß" nimmt Rücksicht auf die größte Bevölkerungsgruppe: die Nichtgläubigen, Atheisten und Kirchenaustreter (alle natürlich auch mit -innen).
Das ergibt einen munteren Streifzug durch Mythen und Märchen, die entblättert werden, durch Absurditäten und Monströses, teilweise 1:1 aus den Medien entnommen.

Mehr Informationen

Eintritt 15 Euro
ermäßigt 10 Euro


01.06.2018
Freitag
20:00 Uhr

Karten kaufen

Theater Flunderboll
Ein ganz gewöhnlicher Jude
Schauspiel von Charles Lewinsky

Emanuel Goldfarb ist Journalist. Goldfarb lebt in Deutschland. Goldfarb ist Jude. Eine Einladung, vor einer Schulklasse über das Judentum zu sprechen, wird für ihn zum Anlass, eine Bilanz seines Lebens zu ziehen. Seine Ehe mit einer Katholikin - gescheitert. Weil er, obwohl Atheist, möchte dass der gemeinsame Sohn beschnitten wird. Einer der vielen Widersprüche, mit denen er nicht klarkommt. Sein Leben schwankt zwischen Anpassung und trotziger Betonung der jüdischen Tradition, eine fortwährende Suche nach dem eigenen Selbstverständnis und dem Selbstverständnis einer nachgeborenen Generation von entwurzelten, vertriebenen und getöteten Juden, für die Deutschland, trotz allem was passiert ist, wieder eine Heimat geworden ist.

Als nach dem Holocaust in Deutschland lebender Jude will Goldfarb nichts weiter als ein ganz gewöhnlicher Mensch, ein ganz gewöhnlicher Jude sein. Doch die Gesellschaft drängt ihn in die Rolle des Außenseiters, weniger durch antisemitische Vorurteile als vielmehr durch demonstrativ bekundete Judenfreundlichkeit.

Mehr Informationen

Eintritt 12 Euro
ermäßigt 8 Euro


02.06.2018
Samstag
20:00 Uhr

Karten kaufen

Theater Flunderboll
Ein ganz gewöhnlicher Jude
Schauspiel von Charles Lewinsky

Emanuel Goldfarb ist Journalist. Goldfarb lebt in Deutschland. Goldfarb ist Jude. Eine Einladung, vor einer Schulklasse über das Judentum zu sprechen, wird für ihn zum Anlass, eine Bilanz seines Lebens zu ziehen. Seine Ehe mit einer Katholikin - gescheitert. Weil er, obwohl Atheist, möchte dass der gemeinsame Sohn beschnitten wird. Einer der vielen Widersprüche, mit denen er nicht klarkommt. Sein Leben schwankt zwischen Anpassung und trotziger Betonung der jüdischen Tradition, eine fortwährende Suche nach dem eigenen Selbstverständnis und dem Selbstverständnis einer nachgeborenen Generation von entwurzelten, vertriebenen und getöteten Juden, für die Deutschland, trotz allem was passiert ist, wieder eine Heimat geworden ist.

Als nach dem Holocaust in Deutschland lebender Jude will Goldfarb nichts weiter als ein ganz gewöhnlicher Mensch, ein ganz gewöhnlicher Jude sein. Doch die Gesellschaft drängt ihn in die Rolle des Außenseiters, weniger durch antisemitische Vorurteile als vielmehr durch demonstrativ bekundete Judenfreundlichkeit.

Mehr Informationen

Eintritt 12 Euro
ermäßigt 8 Euro


08.06.2018
Freitag
20:00 Uhr
Premiere

Karten kaufen

fragmente
2.0 - Im Netz
Ein multimediales Schauspiel

"Bin ich schon drin?!", fragte vor 20 Jahren ein bekannter Tennisstar in einem Werbespot für einen Internetprovider. "Bist Du noch nicht drin?!", fragen wir heute Menschen, die nicht vernetzt sind. Das Internet: Segen oder Fluch - oder beides?

Das Schlagwort der Zeit heißt: Digitalisierung. Was bedeutet das für die Menschen? Wie damals bei der Industrialisierung führt es zu gravierenden Veränderungen in der Arbeitswelt, im sozialen Umgang untereinander und im privaten Leben jedes Einzelnen.

Verändert es auch die Menschen? Oder nur die Lebensumstände?
Wer bestimmt die Zielsetzung und wer profitiert von dem Fortschritt?
Wer kontrolliert das Netz - oder verliert der Mensch allmählich ganz die Kontrolle?
Dient die Digitalisierung dem Menschen - oder dient der Mensch der Digitalisierung?

Mehr Informationen

Eintritt 12 Euro
ermäßigt 8 Euro


09.06.2018
Samstag
20:00 Uhr

Karten kaufen

fragmente
2.0 - Im Netz
Ein multimediales Schauspiel

"Bin ich schon drin?!", fragte vor 20 Jahren ein bekannter Tennisstar in einem Werbespot für einen Internetprovider. "Bist Du noch nicht drin?!", fragen wir heute Menschen, die nicht vernetzt sind. Das Internet: Segen oder Fluch - oder beides?

Das Schlagwort der Zeit heißt: Digitalisierung. Was bedeutet das für die Menschen? Wie damals bei der Industrialisierung führt es zu gravierenden Veränderungen in der Arbeitswelt, im sozialen Umgang untereinander und im privaten Leben jedes Einzelnen.

Verändert es auch die Menschen? Oder nur die Lebensumstände?
Wer bestimmt die Zielsetzung und wer profitiert von dem Fortschritt?
Wer kontrolliert das Netz - oder verliert der Mensch allmählich ganz die Kontrolle?
Dient die Digitalisierung dem Menschen - oder dient der Mensch der Digitalisierung?

Mehr Informationen

Eintritt 12 Euro
ermäßigt 8 Euro


10.06.2018
Sonntag
17:30 Uhr

Karten kaufen

Jo van Nelsen Frankfurt
Kleiner Mann, was nun? - Hans Falladas Roman in der Urfassung
Grammophon-Lesung

Der beliebte Roman Hans Falladas "Kleiner Mann, was nun?" erschien 1932 in einer stark lektorierten Form. Allzu politisch brisante Passagen wurden gestrichen, ganze Handlungsstränge entfernt. 2016 erschien erstmals die ungekürzte Fassung und sorgte für eine literatische Sensation.

Mehr Informationen

Eintritt 15 Euro
ermäßigt 10 Euro


16.06.2018
Samstag
17:30 Uhr
im ZWO

Karten kaufen

Close-Up Lounge des ZauberSalon Hannover
Close-Up Lounge
Misch-Masch

Die Close-Up Lounge Hannover verabschiedet sich aus der Spielzeit mit einer fröhlichen Saison-Ende-Mix-Show.

Mehrere Close-Up Zauberer zeigen Ausschnitte aus Ihren Programmen, zusammengefasst in einer einzigen Show. Mehr Abwechslung geht nun wirklich nicht!

Mehr Informationen

Eintritt 25 Euro


16.06.2018
Samstag
20:00 Uhr

Karten kaufen

fragmente
2.0 - Im Netz
Ein multimediales Schauspiel

"Bin ich schon drin?!", fragte vor 20 Jahren ein bekannter Tennisstar in einem Werbespot für einen Internetprovider. "Bist Du noch nicht drin?!", fragen wir heute Menschen, die nicht vernetzt sind. Das Internet: Segen oder Fluch - oder beides?

Das Schlagwort der Zeit heißt: Digitalisierung. Was bedeutet das für die Menschen? Wie damals bei der Industrialisierung führt es zu gravierenden Veränderungen in der Arbeitswelt, im sozialen Umgang untereinander und im privaten Leben jedes Einzelnen.

Verändert es auch die Menschen? Oder nur die Lebensumstände?
Wer bestimmt die Zielsetzung und wer profitiert von dem Fortschritt?
Wer kontrolliert das Netz - oder verliert der Mensch allmählich ganz die Kontrolle?
Dient die Digitalisierung dem Menschen - oder dient der Mensch der Digitalisierung?

Mehr Informationen

Eintritt 12 Euro
ermäßigt 8 Euro


16.06.2018
Samstag
20:30 Uhr
im ZWO

Karten kaufen

Close-Up Lounge des ZauberSalon Hannover
Close-Up Lounge
Misch-Masch

Die Close-Up Lounge Hannover verabschiedet sich aus der Spielzeit mit einer fröhlichen Saison-Ende-Mix-Show.

Mehrere Close-Up Zauberer zeigen Ausschnitte aus Ihren Programmen, zusammengefasst in einer einzigen Show. Mehr Abwechslung geht nun wirklich nicht!

Mehr Informationen

Eintritt 25 Euro


Nutzen Sie unseren Newsletter um immer über alle Veranstaltungen informiert zu werden!