die nächsten Veranstaltungen:


Sommerpause
Details

Fr. 07.09.2018 • 20:00 Uhr
Theater Flunderboll
Ein ganz gewöhnlicher Jude
DetailsKarten kaufen



facebool Twitter gplus Kulturkurier

die bisherigen Veranstaltungen

02.03.2007
Freitag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
L'italiano per principianti
nach einer Filmvorlage in der Fassung vom Theater Flunderboll

Ein kleiner Vorort von Kopenhagen. Hier herrscht die Einsamkeit. Sechs Einzelgänger treffen sich im Volkshochschulkurs "Italienisch für Anfänger": ein Geistlicher ohne Gemeinde, eine tollpatschige Bäckereiverkäuferin, eine Friseurin mit einer todkranken Mutter, ein unnahbarer Finne, eine quirlige Italienerin und ein schüchterner Rezeptionschef. Die neue Sprache gibt ihnen die Möglichkeit, dem tristen Alltag zu ent- und den anderen näher zu kommen.
Mehr Informationen

24.02.2007
Samstag
20:00 Uhr
Premiere
Theater Flunderboll
L'italiano per principianti
nach einer Filmvorlage in der Fassung vom Theater Flunderboll

Ein kleiner Vorort von Kopenhagen. Hier herrscht die Einsamkeit. Sechs Einzelgänger treffen sich im Volkshochschulkurs "Italienisch für Anfänger": ein Geistlicher ohne Gemeinde, eine tollpatschige Bäckereiverkäuferin, eine Friseurin mit einer todkranken Mutter, ein unnahbarer Finne, eine quirlige Italienerin und ein schüchterner Rezeptionschef. Die neue Sprache gibt ihnen die Möglichkeit, dem tristen Alltag zu ent- und den anderen näher zu kommen.
Mehr Informationen

17.02.2007
Samstag
20:00 Uhr

DIE BöSEN SCHWESTERN
HERZhaft Willkommen

Wenn Besuch kommt, macht man sauber, backt einen Kuchen, deckt den Tisch - und hofft, dass er nicht ewig bleibt. Diese Gäste, bei denen es sich um Asylsuchende handelt, werden mit den drei durchgeknallten Weibern von der Näh- und Singegruppe zusammengesperrt. Das Thema Ausländerfeindlichkeit in einer neuen, bissig-komischen Variante, die zu Herzen geht.
Mehr Informationen

11.02.2007
Sonntag
19:00 Uhr

Christian Korten
Stimmen, Komik und das Beste aus 1.000 Witzen

Angela Merkel, Franz Beckenbauer, Helge Schneider und Alfred Biolek zusammen auf der hinterbuehne? Bei Christian Korten geht das! Der Stimmimitator hat zahlreiche Stars und Persönlichkeiten im Repertoire und bringt ein gutes Dutzend mit. Allerdings kommt keiner von ihnen bei den gut beobachteten Parodien ungeschoren davon...
Mehr Informationen

10.02.2007
Samstag
20:00 Uhr

Theater Chaotica
www.manager-a.de
Stück nach Urs Widmer

Sie stehen an der Spitze der Macht: die Topmanager. Wie krisenfest sind die Führungspersönlichkeiten aber wirklich? Acht von ihnen sitzt plötzlich ohne Job auf der Straße. Verwirrung herrscht, Depression regiert, Resignation macht sich breit. In einem Seminar sollen Gruppenübungen und therapeutische Spiele helfen. Aber keiner rechnet mit den intensiven Selbster- und bekenntnissen!
Mehr Informationen

27.01.2007
Samstag
20:00 Uhr

Theatergruppe Master
Tschechow und wir
Theater mit russischer Seele

Keine Angst vor Klassikern: Unter der Leitung von der Moskauer Schauspielerin, Regisseurin und Sängerin Maria Kurakina begibt sich das Ensemble auf eine Reise durch die Welt des Anton P. Tschechow (1860-1904). Der russische Autor ("Die Möwe", "Der Kirschgarten") hatte eine besondere Gabe für gesellschaftskritische und psychologische Beobachtungen. Ein Abend voll romantischer, amüsanter, aber auch schwermütiger Stimmungen.
Mehr Informationen

26.01.2007
Freitag
20:00 Uhr

Bohème & Bohei
Halb & Halb - Improshow mit Programm
Zu Gast: Wiebke Wimmers

Wollüstig und weise, manchmal wehleidig, aber immer witzig: Das ist Wiebke Wimmers Jazz-Pop-Comedy-Programm "W". Die Hamburgerin drückt Klassikern von Duke Ellington, Tom Waits oder The Cure gerne mal deutschsprachige Interpretationben auf. Danach muss sich die Musikerin in Improvisationen mit dem hannoverschen Duo Bohème und Bohei behaupten.
Mehr Informationen

25.01.2007
Donnerstag
20:00 Uhr

Theatergruppe Master
Tschechow und wir
Theater mit russischer Seele

Keine Angst vor Klassikern: Unter der Leitung von der Moskauer Schauspielerin, Regisseurin und Sängerin Maria Kurakina begibt sich das Ensemble auf eine Reise durch die Welt des Anton P. Tschechow (1860-1904). Der russische Autor ("Die Möwe", "Der Kirschgarten") hatte eine besondere Gabe für gesellschaftskritische und psychologische Beobachtungen. Ein Abend voll romantischer, amüsanter, aber auch schwermütiger Stimmungen.
Mehr Informationen

12.01.2007
Freitag
20:00 Uhr

Heike Schneider Köln
Voll durch
female trash comedy

Heike Schneider ist eine Entertainerin der besonderen Art - ziemlich durchgeknallt und in keine Schublade einzuordnen. Ist das Kunst, Komik, Kultur oder Kult?
Hier zeigt sie, was in ihr steckt: sie kann singen, sprechen, quer- und blockflöten, bauchtanzen und -pinseln, pantomimen, pendeln, ukulelen und macht endlich unzensiert davon Gebrauch!
Verrückte Absurditäten, höchst skurril verpackt, immer schön am Rande des Nervenzusammenbruchs! Auf jeden Fall sehr lustig! Und ihr geht es danach einfach besser. Fürs Fernsehnm zu gut! Nur live
Mehr Informationen

23.12.2006
Samstag
20:00 Uhr

Bohème & Bohei
Halb & Halb - Improshow mit Programm
zu Gast: Duo Rokkordeon

Sie spielen Gitarre und Akkordeon; wobei sie Rock, Soul- und Pop-Classics auf ziemlich abgefahrene Weise auf dieses krude Instrumentarium übertragen.
Nach ihrem abgedrehten Musik-Programm begleiten diese beiden Vollblutmusiker Bohème & Bohei bei ihren ebenso haarsträubenden Improvisationen.
Der richtige temporeiche Einstieg in die besinnliche Weihnachtswoche.
Mehr Informationen

22.12.2006
Freitag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
Der Messias
Schauspiel von Patrick Barlow

Die ambitionierten Vollblutschauspieler Theo und Bernhard haben sich vorgenommen, ihrem Publikum die Weihnachtsgeschichte zu präsentieren. Originalgetreu! Die Rollen übernehmen sie dabei selbstverständlich alle selbst, vom aufbrausenden Erzengel, reitenden römischen Tribunen, der in unwesentliche Eheprobleme verstrickten Heiligen Familie bis zur mobilen Hebamme. Begleitet werden die beiden unverhofft von ihrer Kollegin Erna Timm, einer gescheiterten Opernsängerin, die sich, was Ihre Launen angeht, allerdings mit den ganz großen Diven messen kann.
Die vorprogrammierten Pannen veranlassen zu ungeahnten Improvisationen. Emotionale Krisen inbegriffen. Es weihnachtet!
Theater Flunderboll spielt DAS Kultstück mit Schaf und Flügelschlag bereits seit Dezember 2000! Es bleibt so unentbehrlich wie Zimtgeruch, Glühwein und Spekulatius. Wer mitfeiern möchte, sollte allerdings rechtzeitig reservieren, denn die Karten sind zum Teil schon mitten im Sommer weg... Kein Vorverkauf, nur Reservierung möglich!
Mehr Informationen

21.12.2006
Donnerstag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
Der Messias
Schauspiel von Patrick Barlow

Die ambitionierten Vollblutschauspieler Theo und Bernhard haben sich vorgenommen, ihrem Publikum die Weihnachtsgeschichte zu präsentieren. Originalgetreu! Die Rollen übernehmen sie dabei selbstverständlich alle selbst, vom aufbrausenden Erzengel, reitenden römischen Tribunen, der in unwesentliche Eheprobleme verstrickten Heiligen Familie bis zur mobilen Hebamme. Begleitet werden die beiden unverhofft von ihrer Kollegin Erna Timm, einer gescheiterten Opernsängerin, die sich, was Ihre Launen angeht, allerdings mit den ganz großen Diven messen kann.
Die vorprogrammierten Pannen veranlassen zu ungeahnten Improvisationen. Emotionale Krisen inbegriffen. Es weihnachtet!
Theater Flunderboll spielt DAS Kultstück mit Schaf und Flügelschlag bereits seit Dezember 2000! Es bleibt so unentbehrlich wie Zimtgeruch, Glühwein und Spekulatius. Wer mitfeiern möchte, sollte allerdings rechtzeitig reservieren, denn die Karten sind zum Teil schon mitten im Sommer weg... Kein Vorverkauf, nur Reservierung möglich!
Mehr Informationen

16.12.2006
Samstag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
Der Messias
Schauspiel von Patrick Barlow

Die ambitionierten Vollblutschauspieler Theo und Bernhard haben sich vorgenommen, ihrem Publikum die Weihnachtsgeschichte zu präsentieren. Originalgetreu! Die Rollen übernehmen sie dabei selbstverständlich alle selbst, vom aufbrausenden Erzengel, reitenden römischen Tribunen, der in unwesentliche Eheprobleme verstrickten Heiligen Familie bis zur mobilen Hebamme. Begleitet werden die beiden unverhofft von ihrer Kollegin Erna Timm, einer gescheiterten Opernsängerin, die sich, was Ihre Launen angeht, allerdings mit den ganz großen Diven messen kann.
Die vorprogrammierten Pannen veranlassen zu ungeahnten Improvisationen. Emotionale Krisen inbegriffen. Es weihnachtet!
Theater Flunderboll spielt DAS Kultstück mit Schaf und Flügelschlag bereits seit Dezember 2000! Es bleibt so unentbehrlich wie Zimtgeruch, Glühwein und Spekulatius. Wer mitfeiern möchte, sollte allerdings rechtzeitig reservieren, denn die Karten sind zum Teil schon mitten im Sommer weg... Kein Vorverkauf, nur Reservierung möglich!
Mehr Informationen

15.12.2006
Freitag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
Der Messias
Schauspiel von Patrick Barlow

Die ambitionierten Vollblutschauspieler Theo und Bernhard haben sich vorgenommen, ihrem Publikum die Weihnachtsgeschichte zu präsentieren. Originalgetreu! Die Rollen übernehmen sie dabei selbstverständlich alle selbst, vom aufbrausenden Erzengel, reitenden römischen Tribunen, der in unwesentliche Eheprobleme verstrickten Heiligen Familie bis zur mobilen Hebamme. Begleitet werden die beiden unverhofft von ihrer Kollegin Erna Timm, einer gescheiterten Opernsängerin, die sich, was Ihre Launen angeht, allerdings mit den ganz großen Diven messen kann.
Die vorprogrammierten Pannen veranlassen zu ungeahnten Improvisationen. Emotionale Krisen inbegriffen. Es weihnachtet!
Theater Flunderboll spielt DAS Kultstück mit Schaf und Flügelschlag bereits seit Dezember 2000! Es bleibt so unentbehrlich wie Zimtgeruch, Glühwein und Spekulatius. Wer mitfeiern möchte, sollte allerdings rechtzeitig reservieren, denn die Karten sind zum Teil schon mitten im Sommer weg... Kein Vorverkauf, nur Reservierung möglich!
Mehr Informationen

10.12.2006
Sonntag
16:00 Uhr

Die Bühnenstürmer Northeim
Die verwunschene Prinzessin
nach einem altdeutschen Märchen von B.K. Jerofke

"Die Bühnenstürmer" verwandeln die Bühne in eine lebendige Märchenwelt. Ob Peter oder Prinzessin, ob Traumhelfer oder böser Geist, ob Schloss, Höhle, Wirtshaus oder Unterwasserwelt, alle Rollen und Spielorte werden mit schneller Verwandlung aus der Spielkiste gezaubert. Überraschendes und phantasiereiches Theater für alle ab 7 Jahren.
Mehr Informationen

09.12.2006
Samstag
20:00 Uhr

Theater Flunderboll
Der Messias
Schauspiel von Patrick Barlow

Die ambitionierten Vollblutschauspieler Theo und Bernhard haben sich vorgenommen, ihrem Publikum die Weihnachtsgeschichte zu präsentieren. Originalgetreu! Die Rollen übernehmen sie dabei selbstverständlich alle selbst, vom aufbrausenden Erzengel, reitenden römischen Tribunen, der in unwesentliche Eheprobleme verstrickten Heiligen Familie bis zur mobilen Hebamme. Begleitet werden die beiden unverhofft von ihrer Kollegin Erna Timm, einer gescheiterten Opernsängerin, die sich, was Ihre Launen angeht, allerdings mit den ganz großen Diven messen kann.
Die vorprogrammierten Pannen veranlassen zu ungeahnten Improvisationen. Emotionale Krisen inbegriffen. Es weihnachtet!
Theater Flunderboll spielt DAS Kultstück mit Schaf und Flügelschlag bereits seit Dezember 2000! Es bleibt so unentbehrlich wie Zimtgeruch, Glühwein und Spekulatius. Wer mitfeiern möchte, sollte allerdings rechtzeitig reservieren, denn die Karten sind zum Teil schon mitten im Sommer weg... Kein Vorverkauf, nur Reservierung möglich!
Mehr Informationen

11.11.2006
Samstag
20:00 Uhr

Bohème & Bohei
Das kleinste Improfestival der Welt

Verena Lohner alias Bohème und Knut Kalbertodt alias Bohei wachsen zwar häufig über sich hinaus, sind aber beide eher von kleinem Wuchs und was lag da für die beiden professionellen Impro-Schauspieler näher als "Das kleinstes Improfestival der Welt" ins Leben zu rufen.

Im vierten Jahr in Folge und das erste Mal auf der hinterbuehne präsentieren diese beiden Vollblut-Impro-Maniacs illustre Schauspielkollegen mit ihren Programmen und gemeinsamen Improvisationen.

Denn genau darin besteht die Besonderheit dieses Festivals: Jeder Abend besteht aus einer Doppelvorstellung. Im jeweils ersten Teil der Abende zeigen die Akteure feste Stücke oder Programme aus ihrem Repertoire. Im zweiten Teil stehen dann die Gäste gemeinsam mit B & B auf der Bühne und improvisieren nach ihren Vorgaben Szene, Gedichte und Lieder. Also schlagen sie zwei Fliegen mir einer Klappe!

Als Gäste:
Mathias Egersdörfer und Volker Diefes.
Mehr Informationen

10.11.2006
Freitag
20:00 Uhr

Bohème & Bohei
Das kleinste Improfestival der Welt

Verena Lohner alias Bohème und Knut Kalbertodt alias Bohei wachsen zwar häufig über sich hinaus, sind aber beide eher von kleinem Wuchs und was lag da für die beiden professionellen Impro-Schauspieler näher als "Das kleinstes Improfestival der Welt" ins Leben zu rufen.

Im vierten Jahr in Folge und das erste Mal auf der hinterbuehne präsentieren diese beiden Vollblut-Impro-Maniacs illustre Schauspielkollegen mit ihren Programmen und gemeinsamen Improvisationen.

Denn genau darin besteht die Besonderheit dieses Festivals: Jeder Abend besteht aus einer Doppelvorstellung. Im jeweils ersten Teil der Abende zeigen die Akteure feste Stücke oder Programme aus ihrem Repertoire. Im zweiten Teil stehen dann die Gäste gemeinsam mit B & B auf der Bühne und improvisieren nach ihren Vorgaben Szene, Gedichte und Lieder. Also schlagen sie zwei Fliegen mir einer Klappe!

Als Gäste:
Mathias Egersdörfer und Volker Diefes.
Mehr Informationen

04.11.2006
Samstag
20:00 Uhr

Anna Haack
Hannelore Kohl - Ein Leben im Schatten
ein Stück von Sascha Schmidt

Eine Frau sitzt am Schreibtisch. Der Raum ist dunkel, schwere Vorhänge verhindern, dass Licht herein fällt. Sie sitzt mit dem Rücken zum Publikum, hält eine Taschenlampe in der Hand. Das Licht flackert während sie Briefe schreibt. Abschiedsbriefe. Nach einer Weile dreht sie sich um. Leuchtet mit der Taschenlampe in das Publikum. Bittet um etwas Geduld. Sie sei gleich fertig mit dem Schreiben. Sie will das Publikum nicht warten lassen - denn sie weiß, was es bedeutet zu warten.

Das Solostück "Hannelore Kohl - Ein Leben im Schatten" beschreibt die letzten Stunden der Hannelore Kohl. Es ist der erfundene Abschied einer erfundenen Frau. Einer Frau, die wie so viele ihrer Generation, ein Leben im Schatten des Ehemannes führte.
Mehr Informationen

03.11.2006
Freitag
20:00 Uhr

Anna Haack
Hannelore Kohl - Ein Leben im Schatten
ein Stück von Sascha Schmidt

Eine Frau sitzt am Schreibtisch. Der Raum ist dunkel, schwere Vorhänge verhindern, dass Licht herein fällt. Sie sitzt mit dem Rücken zum Publikum, hält eine Taschenlampe in der Hand. Das Licht flackert während sie Briefe schreibt. Abschiedsbriefe. Nach einer Weile dreht sie sich um. Leuchtet mit der Taschenlampe in das Publikum. Bittet um etwas Geduld. Sie sei gleich fertig mit dem Schreiben. Sie will das Publikum nicht warten lassen - denn sie weiß, was es bedeutet zu warten.

Das Solostück "Hannelore Kohl - Ein Leben im Schatten" beschreibt die letzten Stunden der Hannelore Kohl. Es ist der erfundene Abschied einer erfundenen Frau. Einer Frau, die wie so viele ihrer Generation, ein Leben im Schatten des Ehemannes führte.
Mehr Informationen

02.11.2006
Donnerstag
20:00 Uhr

Anna Haack
Hannelore Kohl - Ein Leben im Schatten
ein Stück von Sascha Schmidt

Eine Frau sitzt am Schreibtisch. Der Raum ist dunkel, schwere Vorhänge verhindern, dass Licht herein fällt. Sie sitzt mit dem Rücken zum Publikum, hält eine Taschenlampe in der Hand. Das Licht flackert während sie Briefe schreibt. Abschiedsbriefe. Nach einer Weile dreht sie sich um. Leuchtet mit der Taschenlampe in das Publikum. Bittet um etwas Geduld. Sie sei gleich fertig mit dem Schreiben. Sie will das Publikum nicht warten lassen - denn sie weiß, was es bedeutet zu warten.

Das Solostück "Hannelore Kohl - Ein Leben im Schatten" beschreibt die letzten Stunden der Hannelore Kohl. Es ist der erfundene Abschied einer erfundenen Frau. Einer Frau, die wie so viele ihrer Generation, ein Leben im Schatten des Ehemannes führte.
Mehr Informationen

28.10.2006
Samstag
20:00 Uhr

Anna Haack
Hannelore Kohl - Ein Leben im Schatten
ein Stück von Sascha Schmidt

Eine Frau sitzt am Schreibtisch. Der Raum ist dunkel, schwere Vorhänge verhindern, dass Licht herein fällt. Sie sitzt mit dem Rücken zum Publikum, hält eine Taschenlampe in der Hand. Das Licht flackert während sie Briefe schreibt. Abschiedsbriefe. Nach einer Weile dreht sie sich um. Leuchtet mit der Taschenlampe in das Publikum. Bittet um etwas Geduld. Sie sei gleich fertig mit dem Schreiben. Sie will das Publikum nicht warten lassen - denn sie weiß, was es bedeutet zu warten.

Das Solostück "Hannelore Kohl - Ein Leben im Schatten" beschreibt die letzten Stunden der Hannelore Kohl. Es ist der erfundene Abschied einer erfundenen Frau. Einer Frau, die wie so viele ihrer Generation, ein Leben im Schatten des Ehemannes führte.
Mehr Informationen

27.10.2006
Freitag
20:00 Uhr

Anna Haack
Hannelore Kohl - Ein Leben im Schatten
ein Stück von Sascha Schmidt

Eine Frau sitzt am Schreibtisch. Der Raum ist dunkel, schwere Vorhänge verhindern, dass Licht herein fällt. Sie sitzt mit dem Rücken zum Publikum, hält eine Taschenlampe in der Hand. Das Licht flackert während sie Briefe schreibt. Abschiedsbriefe. Nach einer Weile dreht sie sich um. Leuchtet mit der Taschenlampe in das Publikum. Bittet um etwas Geduld. Sie sei gleich fertig mit dem Schreiben. Sie will das Publikum nicht warten lassen - denn sie weiß, was es bedeutet zu warten.

Das Solostück "Hannelore Kohl - Ein Leben im Schatten" beschreibt die letzten Stunden der Hannelore Kohl. Es ist der erfundene Abschied einer erfundenen Frau. Einer Frau, die wie so viele ihrer Generation, ein Leben im Schatten des Ehemannes führte.
Mehr Informationen

26.10.2006
Donnerstag
20:00 Uhr

Anna Haack
Hannelore Kohl - Ein Leben im Schatten
ein Stück von Sascha Schmidt

Eine Frau sitzt am Schreibtisch. Der Raum ist dunkel, schwere Vorhänge verhindern, dass Licht herein fällt. Sie sitzt mit dem Rücken zum Publikum, hält eine Taschenlampe in der Hand. Das Licht flackert während sie Briefe schreibt. Abschiedsbriefe. Nach einer Weile dreht sie sich um. Leuchtet mit der Taschenlampe in das Publikum. Bittet um etwas Geduld. Sie sei gleich fertig mit dem Schreiben. Sie will das Publikum nicht warten lassen - denn sie weiß, was es bedeutet zu warten.

Das Solostück "Hannelore Kohl - Ein Leben im Schatten" beschreibt die letzten Stunden der Hannelore Kohl. Es ist der erfundene Abschied einer erfundenen Frau. Einer Frau, die wie so viele ihrer Generation, ein Leben im Schatten des Ehemannes führte.
Mehr Informationen

15.10.2006
Sonntag
18:00 Uhr

Die Bühnenstürmer Northeim
Figaros Hochzeit

Die Geschichte um die Hochzeit von Figaro und seiner Suzanne ist vor allem durch Mozarts Oper bekannt geworden, der das originale Theaterstück von Beaumarchais mit seiner genialen Musik versah.

Das Ensemble "die Bühnenstürmer" aus Northeim präsentiert dieses bunte und rasante Spiel um Liebe und Verführung in der Bearbeitung von Gerd Sprenger, in dessen lockerer Fassung über die zahlreichen Intrigen und Verwicklungen herzhaft gelacht werden kann.
Mehr Informationen

Nutzen Sie unseren Newsletter um immer über alle Veranstaltungen informiert zu werden!